Seminare & Gruppen

„Ich habe keine Lehre, aber ich führe ein Gespräch.“ (Martin Buber)

Offene Dialoggruppen

Hier finden sich Menschen regelmäßig zusammen, um die Dialogische Haltung zu praktizieren. Je nach Kontext können solche Treffen unter einem bestimmten Thema bzw. einer Fragestellung stehen oder aber gänzlich offen im Sinne eines generativen Dialoges sein.

Dortmund: Dialog in der Halle

Ein Treff für Dialog-Begeisterte – für Erfahrene, Übende, Lernende, Begleitende, Gestaltende, Neulinge, Neugierige

In einem offenen Kreis treffen wir uns um uns im Dialog aus zu tauschen – zu üben, Kontakte her zu stellen oder zu vertiefen. Themen können sich ergeben oder eingebracht werden.

Dieser offene Dialog bietet Platz zum Ausprobieren, Neues ein zu bringen oder Altbewährtes zu genießen.

„Dialogisches Leben ist nicht eins, in dem man viel mit Menschen zu tun hat, sondern eins, in dem man mit den Menschen, mit denen man zu tun hat, wirklich zu tun hat.“

(Martin Buber)

Dialog bedeutet:

  • Ressourcen zu suchen – statt nach Fehlern zu fahnden
  • Fragen zu stellen
  • Miteinander zu reden
  • Zuhören und verstehen wollen
  • Sich füreinander zu interessieren und offen für Neues zu sein
  • eine vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen
  • Ideen zu entwickeln und Engagement zu zeigen

 

Im Dialog erleben wir uns und die Menschen in ihrer Individualität als einzigartig und wertvoll.

In einem geschützten Rahmen haben die Kompetenzen und Fähigkeiten aller Beteiligten die Chance, sich zu entfalten und ausgedrückt zu werden. So entsteht ein gemeinsames Denken und Erkunden. Vielfalt ist erwünscht. Respekt vor unterschiedlichen Tempi, Herangehensweisen, Empfindungen, Lebenswegen, Erfahrungen und Meinungen bereichern das Miteinander.

Im Dialog suchen wir das Verbindende – nicht das Trennende – Suchen nach „sowohl als auch“ statt nach einem „Entweder – oder“. Die dialogische Haltung und der geschützte Raum bieten einen Platz für eine angstfreie Entwicklung von Menschen. Miteinander Denken und Lernen als positive Erfahrung wird motiviert. Dialog ist ein Prozess. Durch Impulse, Geschichten und Achtsamkeitspraxis können die Menschen ihr eigenes Potential (wieder) entdecken.

Das bietet die Chance, dieses zu entfalten und zu offenbaren. Der Austausch ist hierarchiefrei.

Dialog bedeutet auch, eine besondere Haltung einem selbst und anderen Menschen gegenüber ein zu nehmen.

Einladung zum Dialog*

  • Jede/Jeder genießt den gleichen Respekt.
  • Ich mache mir bewusst, dass meine „Wirklichkeit“, nur ein Teil des Ganzen ist.
  • Ich genieße das Zuhören.
  • Ich brauche niemanden von meiner Sichtweise zu überzeugen.
  • Ich verzichte darauf, (m)eine Lösung über den Lösungsweg meines Gegenübers zu stellen.
  • Wenn ich von mir rede, benutze ich das Wort „Ich“ und spreche nicht von „man“
  • Bevor ich rede, nehme ich mir einen Atemzug Pause.
  • Ich rede von Herzen und fasse mich kurz.
  • Ich vertraue mich neuen Sichtweisen an.
  • Ich nehme Unterschiedlichkeit als Reichtum wahr.

*aus: Johannes Schopp, 2016, 5. Aufl., Eltern Stärken, Die Dialogische Haltung in Seminar und Beratung, Ein Leitfaden für die Praxis

Ein Angebot für alle, die den Dialog praktizieren (möchten).

Dialogbegleitung: Bianka Ledermann

Veranstaltungsort: Ort: „edle-welt-Möbelhaus-Showroom“ (Freie-Vogel-Straße 7 in 44263 Dortmund-Hörde)

Termine 2018  (jeweils mittwochs, Beginn: 17.30 Uhr – Ende: 19.45 Uhr)

17. Januar
21. Februar
07. März
18. April
16. Mai
20. Juni
Sommerpause
05. September
31. Oktober
21. November
19. Dezember

 

 – ohne Gebühr –

Anmeldung/Kontakt:

Eine Veranstaltung von:

Forum Eltern und Schule –

AUSTAUSCH & BEGEGNUNG

Huckarder Str. 12, 44147 Dortmund

Tel.: 0231 – 14 80 12  Fax: 0231 – 14 79 42

Bianka.Ledermann@w-f-sch.de

www.weiterbildung-fuer-schulen.de

Sonstige Informationen:

Die Veranstaltung findet ab drei Teilnehmenden statt – eine Anmeldung ist nicht nötig.

Wer in eine Mailingliste aufgenommen werden möchte um an die Termine erinnert zu werden oder auch eine Möglichkeit zum schriftlichen Austausch haben möchte, wird gebeten, eine Mail an Bianka.Ledermann@w-f-sch.de zu schicken und um Aufnahme zu bitten.

Aktueller Flyer Dialog in der Halle als PDF

Dortmund: Interkulturelle Dialoggruppe für Frauen

Interkulturelle Dialoggruppe für Frauen

Die Interkulturelle Dialoggruppe ist eine Einladung zum intensiven Austausch und zur Begegnung mit anderen Frauen. Wir nehmen uns Zeit und Raum für achtsames Zuhören und erkundendes Fragen. Das erzeugt ein Gefühl von Annahme und Verbundenheit. Unter diesen Bedingungen ist ein miteinander Lernen und persönliches Wachstum möglich.

Leitung: Uta Nagel

Veranstaltungsort: Katholische Bildungsstätte, Propsteihof 10, 44137 Dortmund

Nächster Termin: 07.12.2017

Termine 2018:

11. Januar
15. Februar
22. März
12. April
17. Mai
21. Juni
Sommerpause
06. September
11. Oktober
22. November
13. Dezember

 Uhrzeit: 17.00 bis 19.00 Uhr

Kosten: kostenlos

Anmeldung/Kontakt: Telefon: (0231) 50-2 36 57, E-Mail:   unagel@stadtdo.de

Aktueller Flyer als PDF

Halle (Saale): Dialog unter freiem Himmel

Die Qualität von Gesprächen in Gruppen lässt oft zu wünschen übrig: Anstatt einander zuzuhören, fallen sich die Beteiligten immer wieder ins Wort – nervige Monologe und resigniertes Schweigen treten dann an die Stelle lebendiger Gesprächskultur. Der Dialog unter freiem Himmel bietet eine Atmosphäre, in der es möglich ist durchzuatmen, zu lauschen und von Herzen zu sprechen. Mithilfe von Gesprächsregeln und einer immer wiederkehrenden Struktur schaffen wir einen Raum, in dem Vielfalt als Reichtum erlebt werden kann und gemeinsames Nachdenken möglich ist. So entstehen im besten Falle völlig neue Gedanken und Ideen – frei und weit wie der Himmel über uns

Es wird kein Teilnahmebeitrag erhoben und es braucht keine Anmeldung. Wichtig im Sinne einer guten Gesprächsatmosphäre sind uns pünktliches Kommen (Beginn: 19.00 Uhr) und das Verbleiben in der Runde bis zum Schluss (Ende: 20.30 Uhr).

Veranstaltungsort:

Halle, Peißnitzhaus,Peißnitzinsel 4, 06108 Halle (Saale)
(unter der großen Weide in der Nähe des Eingangs zum Biergarten, bei Regen in den Kolonaden)

In der kalten Jahreszeit gibt es den DIALOG AM FEUER in einem Hof in Halle-Glaucha.

Kontakt u. mehr Infos:

André Gödecke bzw. Veranstaltungswebseite

Termine 2018

09.01. | 6.02. | 6.03.2018 (Hof Glaucha-Viertel)

03.04. | 01.05. | 29.05. | 26.06.2018 (Peißnitzhaus)

Uhrzeit: 19 – 20.30

Mannheim: Dialog für Paare

Begegnen – wahrnehmen – miteinander lernen
„Die Wahrheit beginnt zu zweit“: Auch in langjährigen Paarbeziehungen können wir blinde Flecken oder ungeklärte Missverständnisse finden, die unser Zusammenleben beeinträchtigen. Im Paardialog stellen wir uns wesentlichen Fragen und schauen uns die Bilder, die wir über den jeweils anderen haben, gemeinsam an. Freilassend und respektvoll, mit Hilfe verschiedener dialogischer Übungen, nähern wir uns dem geheimnisvollen „Dritten“, das dadurch entsteht, dass wir irgendwann entschieden haben, das Leben miteinander zu teilen.

Dialogprozessbegleitung: Dr. med. Doris Stalp-Kotulla & Jens Kotulla

Ort: Haus am Niederbrückl – NetzWerk für persönliches Wachstum, Neckarauer Waldweg 33, 68199 Mannheim-Neckarau

Datum & Uhrzeit:

23. Juni | 17. August | 12. Oktober | 30. November 2018, jeweils 18:00 – 21:00 Uhr

Kosten, einschl. Pausenverpflegung: € 20,00 pro Paar

Anmeldung: StalpKotulla@web.de

Kontakt: Jens Kotulla, Tel. 0176 8068 7613

Sonstige Informationen: Offene Gruppe, der Einstieg ist jederzeit möglich, die Termine sind im ca. 6-wöchigen Abstand

Flyer als PDF

© Im Dialog e.V. - Verein für dialogische Lern-, Lebens- und Beziehungskultur